Siegerehrung Blumenschmuckwettbewerb 2017 in Busenberg

Als Sieger des Blumentschmuckwettbewerbs 2017 wurden durch den OGV Herschberg folgende Anwesen festgestellt und prämiert:

-   Familie Maurer aus der Talstraße wurde als Sieger der Kategorie Fenster geehrt.

 

-  Bei der Kategorie  Balkon ging Familie Riedel aus der Hauptstraße als Sieger hervor.

 

- Sieger bei der regionalen Gartenanlage wurde Familie Schauer aus der Neugärtenstraße.

 

- Familie Kirsch wurde bei der modernen Gartenanlage prämiert.

 

Am Sonntag,  05.11.2017 wurden im Kelterhaus des Obst- und Gartenbauvereins Busenberg sowohl die Sieger des Blumenschmuckwettbewerbs 2017 geehrt als auch die Ehrenpreise für den in diesem Jahr von einer unabhängigen Jury des OGV Herschberg mit  gut bewerteten Blumenschmuck  vergeben.

Der Vorstandssprecher des OGV Busenberg, Berthold Haas, konnte ab 15.00 Uhr im vollbesetzten Kelterhaus insgesamt 65 Personen begrüßen. Er bedankte sich zunächst recht herzlich bei dem fleißenden Helferteam, das nicht nur das Kelterhaus   wunderschön herbstlich geschmückt, sondern auch die Bewirtung mit Kaffee und selbstgebackenem und gespendeten Kuchen übernommen hatten. Ein besonderer Dank wurde den Kuchenspendern übermittelt. In einer Diashow konnten die Zuschauer nochmals den schönen Blumenschmuck im August bewundern.  

In seinen Ausführungen ging  Berthold Haas darauf ein, dass der Blumenschmuckwettbewerb als fester Bestandteil für die Ortsgemeinde nicht mehr wegzudenken  sei. Die Bürger und Bürgerinnen sollen dadurch animiert werden, ihre Anwesen zu pflegen, zu beleben und so ein blühendes Gesamtbild zu präsentieren. Blumen- und Pflanzenschmuck am Haus sei aber auch sehr viel mehr als nur hübsche Dekoration. Die Beschäftigung mit Pflanzen fördere das Naturverständnis und rege die Phantasie an. Beim diesjährigen Wettbewerb seien wieder sehr viele schöne Anlagen begutachtet worden. Der Obst- und Gartenbauverein Busenberg möchte sich für das Engagement sehr vieler Bürger und Bürgerinnen in Busenberg bedanken und hoffe,  dass auch in Zukunft viele ihren Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes erbringen werden.

In seinem Grußwort bedankte sich der Ortsbürgermeister, Herr Christof Müller, bei den vielen Haus- und Wohnungsbesitzer, die mit dem Blumenschmuck zur Aufwertung des Ortes beitragen. Er verwies darauf, dass Gartenarbeit absolut IN sei, was insbesondere auch bei den  Gärten in England zu bewundern ist. Dort würden die schönsten Gartenanlagen sogar von der  Königin prämiert.  Dem Obst- und Gartenbauverein dankte Herr Müller für die Durchführung des Blumenschmuckwettbewerbs und die Siegerehrung im schön geschmückten Kelterhaus.

 

Gemeinsam übergaben dann Berthold Haas und Edith Göttmann sowie Ortsbürgermeister Christof Müller den Siegern der vier Kategorien die entsprechende Siegerurkunden sowie ein Präsentkorb.

                  

Im Anschluss konnten die Ehrenpreise in Empfang genommen werden. 

 

Anwesen Maurer aus der Talstraße als Sieger der Kategorie Fenster
Anwesen Riedel als Sieger der Kategorie Balkon
Anwesen Schauer wurde Sieger in der Kategorie regionale Gartenanlage
Anwesen Kirsch wurde Sieger in der Kategorie moderne Gartenanlage