Veredlungskurs am 04.03.2016 sehr gut besucht 

Pünktlich um 19,00 Uhr konnte der Vorstandssprecher des Obst- und Gartenbauvereins Busenberg, Berthold Haas, den Themenabend eröffnen und 44 interessierte Personen begrüßen. Die befreundeten Vereine der Umgebung waren mit einer stattlichen Anzahl von Mitgliedern zu Gast.
Der besondere Gruß galt dem Referenten des Abends, Herrn Marko Klotz, von der Lehr- und Forschungsanstalt, DLR, Neustadt an der Weinstraße. Ebeso herzlich wurde der Ehrenvorsitzende des Vereins, Herr Franz Burkhart begrüßt, der den Vortragsabend organisiert und die Unterlagen- Bäumchen besorgt hatte.
Herr Klotz begann mit einem Theorieteil über Veredelung von Obst- und Ziergehölzen, konzentrierte sich aber insbesondere auf die drei Möglichkeiten : Kopulation, Okulation, Propfen.
Er erläuterte die Voraussetzungen, Bedingungen, Variationen, notwendige Hilfsmittel, mögliche Unterlagen, Rahmenbedingungen, usw für gelingende Veredelung.
Anschließend fühte er in praktischer Demonstrtion die Veredelung vor. Dazu hatte er eine Menge verschiedener Edelreiser mitgebracht.Die Interessenten konnten nach Belieben zuschauen, sich mit Hilfe selbst erproben, und nach Herzenslust Fragen stellen, die Herr Klotz geduldig und sachkundig allesamt beantwortete.
Am Ende konnte jeder Teilnehmer auf Wunsch frisch veredelte Obstbäume unterschiedlicher Veredelungsart und unterschiedlicher Fruchtart mit nach Hause nehmen.
Die Teilnehmer ware sich einig, dass der Abend sehr lehrreich war und eine Fortsetzung erstrebenswert wäre.